Dienstag, 2. Februar 2016

Lesemonat Januar 2016

Dieser Monat war eher durchwachsen, aber nicht, weil ich Bücher gelesen habe, die enttäuschend waren, sondern weil ich so eine klitzkleine Unlust hatte, überhaupt zu lesen. woran das lag, erzähle ich weiter unten.

Zuerst einmal die Statistik:

5 gelesene Bücher
1953 Seiten
63 Seiten pro Tag
3 Neuzugänge

Angefangen hat der Monat mit dem Doppelband, den ich zu Weihnachten bekommen habe, der 'Die Stunde der Schwestern' und 'Das Haus unter den Zypressen' enthält. Die beiden Romane waren schnell zu lesen und durch die Dramatik haben sie schon fast süchtig gemacht. Frauenromane sind aber immer noch nicht mein liebstes Genre.


Dann kam das Buch, das sich sehr gezogen hat und das ich einfach nicht schnell durchlesen konnte, obwohl es keine 300 Seiten hat. Es ist das Sachbuch 'The Up Side of Down' und es geht darum, dass es nicht schlimm ist, zu versagen und wie man am besten daraus lernen kann. 
Es war sehr interessant und hat mich am Anfang schon positiv überrascht, aber nach 100 Seiten hatte ich eigentlich genug. Ich habe lieber andere Sachen gemacht, als dieses Buch fertig zu lesen, weshalb ich auch fast zwei Wochen dafür gebraucht habe. Und dieses Buch hat deswegen auch dafür gesorgt, dass ich fast in eine Leseflaute gerutscht wäre.





Gerettet vor dieser Flaute hat mich dann aber 'The Bronze Horseman' von Paullina Simons', welches ein unglaublicher Pageturner war und für diese 800 Seiten habe nur die Hälfte der Zeit wie für das Sachbuch gebraucht. Ich möchte mir unbedingt bald den zweiten Teil zulegen, aber da ich meine Bücherkäufe im Februar eigentlich schon verplant habe, muss das bis zum März warten.
Diese Geschichte spielt während des zweiten Weltkrieges in Leningrad, wo Tatiana zusammen mit ihrer Familie lebt. Als Tatiana dann eines Tages Alexander trifft, nimmt eine wunderschöne, aber auch herzzerreißende Geschichte ihren Lauf.





Als letztes habe ich mir dann einen frischen Neuzugang geschnappt und da er nur 156 Seiten hat, ging das ganz flott. Eigentlich wollte ich 'Middlesex' am Wochenende lesen, aber nach den ersten 50 Seiten hatte es mich immer noch nicht gefesselt und ich musste es zur Seiten legen. Von 'The Invisible Man' von H. G. Wells war ich dann aber begeistert und ich werde mir ganz sicher bald noch mehr Bücher von ihm kaufen (mein Gott, ich habe es gerade gegoogelt und der Mann hat ja nicht auf der faulen Haut gelegen... da weiß ich gar nicht, wo ich weitermachen soll).

Was habt ihr diesen Monat so gelesen? Lief es bei euch besser?


Anni



 

Kommentare:

  1. Hey Anni!
    Mein Monat war ganz gut. Aber hey, bei dir ist die Flaute bestimmt auch bald wieder vorbei! Wie wär's mit nem Re- Read eines Buches was dich total begeistert hat?
    Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      Ich hoffe es sehr, das Buch, was ich gerade lese, gefällt mir jedenfalls schon mal sehr gut :)
      Re-read wäre eine gute Idee, wenn ich nicht erst nächsten Sonntag aus dem Ausland wieder da wäre... aber dann muss ich sowieso mal mit meiner re-read-Challenge anfangen :)

      LG Anni

      Löschen