Sonntag, 10. Januar 2016

Lesemonat Dezember 2015


Ich bin ein wenig spät dran dieses Mal mit meinem Lesemonat, aber immerhin befinden wir uns noch in der Mitte des Monats :)

Die Statistik für den stressigen Weihnachtsmonat sieht so aus:

8 gelesene Bücher
2857 Seiten
92 Seiten pro Tag
2 Neuzugänge


1. Denn du gehörst mir - Jane Lythell 4,5/5
2. Nineteen Minutes - Jodi Picoult 4/5
3. Tess oft he D’Urbervilles - Thomas Hardy 4/5
4. Ich bin die Nacht - Ethan Cross 4/5
5. The Cricket on the Hearth - Charles Dickens 4/5
6. Der Dritte Zwilling - Ken Follett 3/5
7. Die Chemie des Todes - Simon Beckett 4,5/5
8. The Chimes - Charles Dickens 4/5



Das erste Buch letzten Monat war ein Thriller, der mich ziemlich überrascht hat. Von 'Denn Du Gehörst Mir' habe ich nicht allzu viel erwartet, aber gerade das Ende hat mich total umgehauen. Ich war völlig von den Socken von den Entscheidungen der Charaktere und dass die Autorin keine Scheu hat, etwas zu schreiben, was den Leser schockt.
'Nineteen Minutes' von Jodi Picoult war in Ordnung, denn es hat sich ein bisschen gezogen, fand ich. Die Charaktere waren zwar sehr gut ausgearbeitet, aber begeistert hat es mich nicht gerade.
Dann habe ich ein Herzensbuch gelesen: 'Tess of the d'Urbervilles' hat mich sehr berührt und ich konnte mich sehr gut in die Protagonistin einfühlen. Wer gerne einen gefühlvollen, aber eher ruhigen Klassiker lesen möchte, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen!
Dann folgte wieder ein Thriller, dieses Mal 'Ich bin die Nacht' von Ethan Cross, was mich leider nicht überzeugen konnte. Das Ende fand ich sehr weit hergeholt und ich hatte das Gefühl, dass der Autor nur etwas Überraschendes zu Papier bringen wollte. Am Ende war es dann leider mehr als unglaubwürdig und somit ist das nun eine weitere Reihe, die ich nicht beenden werde. (Mir fällt gerade auf, dass ich dazu auch mal einen Post schreiben könnte :))



Als Nächstes habe ich 'The Cricket on the Hearth' von Charles Dickens gelesen, das in dem Buch enthalten ist, das ihr am Ende der Reihe seht. Es war ganz gut, aber wird nicht zu meinen Lieblingen gehören.
'Der dritte Zwilling' war auch nicht so dolle, was ich von einem Buch von Ken Follett eigentlich nicht so kenne. Ich fand es alles so dramatisiert und irgendwie mochte ich seinen Schreibstil hier nicht, genauso wenig wie die Charaktere. Ich konnte mich mit niemandem identifizieren und gemocht habe ich auch keinen.
'Die Chemie des Todes' dagegen hat mich wirklich begeistert, es war spannend und der Schreibstil von Simon Beckett ist genau mein Ding. Hier freue ich mich schon sehr auf das zweite Buch, welches ich mir dringend bald besorgen muss.
Zum Abschluss des Jahres habe ich passend zu Silvester 'The Chimes' gelesen (auf Deutsch 'Die Silvesterglocken'), ebenfalls von Charles Dickens. Das fand ich sehr schön zu lesen, ob ich es noch einmal lesen würde, weiß ich aber nicht.

Ja, das war mein Dezember 2015, ich habe viele Thriller gelesen und meinen SuB weiter abgebaut und nebenbei noch die zwei angehenden SuB-Leichen von Charles Dickens geschafft.

Was habt ihr gelesen? War euer Lesemonat auch so durchmischt wie meiner?

 
Anni



Kommentare:

  1. Hallo Anni,

    das sieht mir nach einem erfolgreichen Lesemonat aus. :)
    SuB abgebaut und nur eins schlechter als 4 Sterne bewertet... echt super.

    Wirst du eine Rezension zu "Denn du gehörst mir" veröffentlichen? Du hast mich echt neugierig auf das Buch gemacht.

    "Neunzehn Minuten" hab ich auch schon gelesen. Für mich war es eins der besseren Bücher der Autorin, aber vollkommen überzeugt hat es mich auch nicht.

    Ich hab im Dezember meinen ersten Follett gelesen. "Die Säulen der Erde" war mir zu langatmig und dick, obwohl ich es von der Idee richtig toll fand.

    Es freut mich, dass dir "Die Chemie des Todes" gefallen hat. Ich bin ein großer Fan von David Hunter und hoffe bald auf den nächsten Fall.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,

      ja, man kann wirklich sagen, dass das ein guter Monat war :)

      Es ist schon ein wenig länger her, dass ich das Buch gelesen habe, aber wenn ich in den nächsten Tagen Zeit habe, werde ich mich mal ransetzen.

      "Die Säulen der Erde" fand ich eigentlich sehr gut, soweit ich mich erinnern kann... langatmig schon manchmal, aber nicht sehr oft :)

      Ich werde mir den nächsten Teil der David Hunter Reihe so bald wie möglich besorgen.

      LG Anni

      Löschen