Sonntag, 8. November 2015

[Flop des Monats?] Imago - Isabel Abedi

Ob es tatsächlich der Flop des Monats wird, weiß ich noch nicht genau, weil wir ja gerade erst am Anfang stehen. Es war das erste Buch diesen Monat, das ich gelesen habe und ist nun ein Anwärter auf diesen Titel. Warum? Das erfahrt ihr in diesem Post!

Verlag: Arena Verlag
Preis: € 8,99
Seitenanzahl: 402
Sprache: Deutsch

Inhalt

Wanja lebt mit ihrer Mutter in Hamburg und ihr fehlt es eigentlich an nichts. Außer einem Vater. Ihre Mutter redet nicht über ihn und Wanja hat ihn nie kennengelernt.
Als sie dann um Mitternacht eine Nachricht erhält, dass sie sich zu der Ausstellung "Vaterbilder" einfinden soll, beginnt für sie und einige andere Kinder eine ungewöhnliche Reise - nach Imago.


Meine Meinung

 Zu Isabel Abedis Büchern gibt es sehr viele positive Meinungen, weshalb ich schon seit längerer Zeit unbedingt etwas von ihr lesen wollte. Dass meine Tante ein Buch von ihr bei sich zu Hause hatte, das ich mir ausleihen konnte, war die perfekte Gelegenheit.

Ich bin ohne besondere Erwartungen an dieses Buch herangegangen und ich glaube, hätte ich das nicht gemacht, wäre meine Meinung noch schlechter ausgefallen.

Aber der Reihe nach: der Anfang ist in Ordnung, nicht nennenswert spannend, aber auch nicht so langweilig, dass ich das Buch abbrechen wollte. Als dann der Aspekt mit der Welt Imago hinzukam, fing es aber an, dass ich mich permanent gelangweilt habe beim Lesen. Ich habe immer darauf gewartet, dass etwas passiert oder man mehr über diese Welt erfährt. Alles bleibt aber bis zum Schluss sehr schwammig und die Geschichte hat mich überhaupt nicht gefesselt oder berührt, geschweige denn begeistert.

Außerdem haben die Charaktere durchweg seltsame Namen, was ich ein wenig irritierend fand, denn immerhin spielt dieses Buch in Deutschland. Wenn nur Wanja einen merkwürdigen Namen hätte, weil ihre Mutter verrückt ist, dann hätte ich das noch ganz nett gefunden. Aber wenn dann Namen wie Flora, Jolan oder Taro als völlig normal akzeptiert werden, dann weckt das in mir eine gewisse Ablehnung gegen dieses gezwungene besonders-sein-wollen.

Die angestrebte überraschende Enthüllung am Ende des Buches habe ich schon vor Seite 100 geahnt und das ist einer meiner größten negativen Punkte. 
Außerdem konnte ich dieser Ausstellung und auch dem Land Imago nicht viel abgewinnen, es wirkte auf mich alles ein wenig ungelenk und unausgereift. Ich hatte bis zum Schluß eigentlich das Gefühl, dass diese Aspekte unnötig und für die Geschichte nicht bedeutend waren.

Allein den Schreibstil von Isabel Abedi fand ich ganz gut, aber jetzt auch nicht überragend.

Dementsprechend weiß ich nicht genau, ob ich dieser Autorin noch eine Chance geben möchte. Am ehesten spricht mich noch der Inhalt von "Isola" an, vielleicht leihe ich mir das nächstes Jahr mal aus der Bücherei aus.

Fazit

Nicht zu empfehlen, es sei denn ihr seid eingefleischte Abedi-Fans, aber dann habt ihr das wahrscheinlich sowieso schon gelesen. Für alle anderen: Probiert es lieber mit einem ihrer anderen Romane, vielleicht sind die ja besser als dieses hier.

Rating:

Kommentare:

  1. Huhu :)
    Ich kann dich sehr gut verstehen, ich war auch ziemlich enttäuscht von dem Buch. ABER: Es ist für mich auf definitiv das schlechtste Buch von ihr. Lucian fand ich ganz gut, Whisper und Isola mega mega gut. Den beiden solltest du unbedingt noch eine Chance geben, die sind wirklich toll :)

    Liebste Grüße <3 Krissy
    www.tausendbuecher.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)

      Ja, ich glaube, nächstes Jahr dürfen sie mal aus der Bücherei mitkommen. Lucian habe ich glaube ich mal angelesen, fand es nicht mega super und habs dann wieder weggelegt.. aber ich lese noch mindestens ein Buch, bevor ich die Autorin ganz abschreibe.

      LG Anni

      Löschen
  2. Hey,

    schade, dass dir das Buch so gar nicht gefallen hat. Bei mir steht es ja noch auf der Wunschliste, aber ich bin jetzt nicht mehr sicher ob es da bleibt :D

    Isola steht glaube ich auch noch drauf, vielleicht sollte ich es dann eher damit versuchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Das ist ja nur meine Meinung, es gibt einige hervorragende Rezensionen (die ich nicht nachvollziehen kann, aber hey! Geschmäcker sind verschieden :D)
      Schau am besten also nochmal rum, bevor du dich dagegen entscheidest :)

      Wenn du Isola liest, kannst du dann ja berichten...

      LG Anni

      Löschen